Zum Inhalt der Seite springen

Wohnen Lettenwald 25 | Ulm-Böfingen

Architektenwettbewerb | 2012

Neubau von 18 Eigentumswohnungen

Städtebau | Architektur
Lage in direkter Nachbarschaft zum öffentlichen Quartiersplatz
erfordert eine unverwechselbare und markante Architektursprache des Gebäudes
Die Baugrenzen und Abstandsflächen werden eingehalten

Äußere Erschließung
Die TG-Abfahrt erfolgt von Osten an der Südseite des Gebäudes
dadurch kann den einzelnen Erdgeschosswohnungen ein großer Gartenanteil zugeschlagen werden
TG-Abfahrt tangiert die Gartenanteile nicht
In der weiteren Abfolge befindet sich der Spielplatz sowie der ebenerdig zugängliche Müllraum des neuen Gebäudes
Die Gartenanteile werden durch halbhohe Mauern voneinander sowie von den öffentlichen Flächen getrennt

Entwurfliche Überlegungen zum Gebäude
Klar definierter Baukörper
Ruhige, aber doch spannungsreiche Fassaden
Große Fensterflächen nach Westen und Süden
kleinen Fensterflächen nach Norden
Konsequente Definition der wärmegedämmten Hüllfläche
zwei Treppenhäuser an der Außenwand
Aufzüge im Auge der Treppen – Schallentkopplung
Markante Architektursprache mit Wohnungszuschnitten und- belichtungen hoher Qualität
Alle Balkone wie Loggien ausgebildet, passivhausgerecht übereinander gesetzt und als „kalte" wirtschaftlich zu errichtende Stahlbeton-Fertigteil-Konstruktion vorgesetzt