Zum Inhalt der Seite springen

Wohnen Lettenwald | Ulm-Böfingen

Architektenwettbewerb | 2012

Städtebau | Architektur
Cluster als gemeinsames Plateau, auf dem sich die drei Gebäude gruppieren.
Ausbildung eines gemeinsamen Zentrums, zu dem sich die Eingänge orientieren. So kann eine belebte, halböffentliche Platzfläche entstehen.
Auch die Staffelgeschosse betonen durch ihre Ausrichtung und Höhenentwicklung dieses Thema
Aus dem Plateau entwickelt sich ein prägnantes 8+ Gebäude, das mit Hochparterre, einer zurückhaltenden und vertikal gerichteten Fassadengestaltung und seiner Orientierung dem städtebaulichen Kontext an der Hauptachse des Quartiers und dessen zentralen Platz gerecht wird.
Plateau ragt max. 1,40 m über Nullniveau Gelände
Alle Wohnungen mit Loggien (keine Balkone)
8-geschossiges Gebäude mit Maisonetten
EG durch Plateau und Hochparterre nicht einsehbar
8-geschossiges Gebäude mit französischen Balkonen
Ausgeglichene Verteilung der 2-, 3- und 4-Zimmerwohnungen
Klare, zurückhaltende ulmische Architektursprache