Zum Inhalt der Seite springen

Feuerwehr Pfuhl | Neu-Ulm

Neubau eines Feuerwehrgerätehauses
Fahrzeughallen | Funkzentrale | Jugendfeuerwehr | Einsatzbesprechungsraum | Schulungs- und Ausbildungsraum mit Küchenbereich | Umkleiden | Werkstatt | Lager- und Technikräume

Als Ersatz für das technisch veraltete Gebäude beauftragte die Stadt Neu-Ulm den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses im Ortskern von Pfuhl. Für den Standort sprachen die kurzen Anfahrtswege für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, dagegen die beengten Grundstücksverhältnisse. Durch eine Neuordnung der Funktionsbereiche können diese wieder optimal genutzt werden– sind einsatzbereit.

Der Neubau der großen Fahrzeughalle, mit Platz für drei Feuerwehrfahrzeuge, wurde auf dem Grundstück soweit zurückgesetzt, damit ausreichend Aufstellfläche für die Einsatzwagen vor den Hallen entsteht. Die kleine Halle schließt an das benachbarte Wohnhaus an und nimmt die Gebäudeflucht auf. Hier befinden sich Stellplätze für Boot und Transporter, im rückwärtigen Bereich Technik- und Lagerflächen und die Werkstatt. Die Umkleiden wurden in einem eingeschossigen Anbau direkt am Parkplatz untergebracht, um im Alarmfall kurze ebenerdige Wege zu den Einsatzfahrzeugen gewährleisten zu können. Im 1. Obergeschoss befindet sich der Einsatzbesprechungsraum mit Blick auf den Vorplatz und die Jugendfeuerwehr. Die Funkzentrale, ein großer Schulungs- und Ausbildungsraum mit angrenzender Küche, das Büro des Kommandanten, der Erste-Hilfe- und der Lehrmittelraum sind im 2. Obergeschoss untergebracht.

Der Eingangsbereich zwischen den zwei Fahrzeughallen wird durch den darüber liegenden rot verputzten Bereitschaftsraum betont und dient zusammen mit dem verglasten Treppenhaus als bauliches Gelenk. Das zurückgesetzte 2. Obergeschoss, mit dem markant auskragenden Dach, wurde in Holzbauweise ausgeführt. Eine differenzierte Fassadegestaltung gliedert die großen Baumassen und macht die Funktionen ablesbar.

Auftraggeber Stadt Neu-Ulm
Leistung 1-5 HOAI, Künstlerische Oberleitung
BGF 1.100 m²
Status fertiggestellt | 2011

Folgende Arbeiten könnten Sie auch interessieren: